© WISSENCE

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

§ 1 Geltungsbereich

1.1. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen  (AGB) in der jeweils geltenden Fassung sind für alle WISSENCE Geschäftsbeziehungen und Leistungen gültig und werden mit der Anmeldung bzw. Buchung oder Dienstleistungsbeauftragung anerkannt. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültige Fassung.

 

§ 2 Anmeldung und Vertragsabschluss

2.1. Anmeldungen werden telefonisch, schriftlich, per Fax, per E-Mail, online oder persönlich entgegengenommen und sind in jedem Fall verbindlich. Die Anmeldung wird von WISSENCE schriftlich oder per E-Mail bestätigt. Aus organisatorischen Gründen muss die Anmeldung spätestens 5 Tage vor Seminarbeginn erfolgen.

2.2. Die Teilnehmer-Anzahl ist aus Qualitätsgründen begrenzt und daher werden die Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

2.3. Der Vertragsabschluss bei Seminaren entsteht durch die Formulierung der Anmeldung, bei Dienstleistungen durch die Angebotsannahme, bei Coaching und Beratungsstunden durch die schriftliche oder mündliche Vereinbarung eines Termins.

 

§ 3 Rücktrittsrecht (Storno, Abmeldung)

3.1. Bei Abmeldung bis spätestens 14 Tagen vor Trainingbeginn entsteht keine Stornogebühr. Danach werden 100% des Ticketpreises als Stornogebühr verrechnet. Alternativ können Ersatzteilnehmer geschickt werden. Der Rücktritt muss keine Begründung enthalten und muss schriftlich erfolgen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung. Fällt das Fristende auf einen Feiertag, Samstag oder Sonntag, so gilt der nächste Werktag als Fristende.

3.2. Jeder Teilnehmer ist berechtigt, bis zum Seminarbeginn einen Ersatzteilnehmer zu nennen. In diesem Fall entfällt die Stornogebühr.

3.3. Ausgenommen von einer Stornogebühr sind krankheitsbedingte Abmeldungen, die durch eine Ärztliche Bestätigung belegt sind. Bei mehrtätigen Seminaren ist eine Abmeldung von einzelnen Tagen nicht möglich.

3.4. Im Falle eines rechtzeitigen Vertragsrücktritts werden alle erhaltenen Zahlungen spätestens binnen 14 Tagen ab dem Erhalt der Rücktrittsmitteilung zurückgezahlt.

3.5. Coaching und Beratungsstunden Absagen sind innerhalb von 48 Stunden vor dem vereinbarten Termin kostenfrei. Bei späteren Absagen werden 100% des vereinbarten Preises verrechnet.

 

§ 4 Veranstaltungsorganisation

4.1. Veranstaltungen können aus wichtigen Gründen (z.B. aufgrund von Erkrankung des Vortragenden) spätestens bis einen Tag vor Seminarbeginn abgesagt werden. In diesem Fall wird ein Ersatztermin ehestmöglich bekannt gegeben.

4.2. Das Seminar kann bei nicht Erreichung der Teilnehmermindestanzahl spätestens bis eine Woche vor Seminarbeginn abgesagt werden. In diesem Falle werden wir versuchen, die angemeldeten Teilnehmer auf einen anderen Termin umzubuchen, ihr Einverständnis vorausgesetzt. Andernfalls werden die bezahlten Gebühren gänzlich zurückerstattet. Darüber hinausgehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

4.3. Bei Firmeninternen Seminaren wird ein Alternativtermin vereinbart.

4.4. Ein Rechtsanspruch auf Durchführung eines gebuchten Seminares besteht nicht. Vortragende können jederzeit durch andere, gleich qualifizierte, ersetzt werden. Dies stellt kein Rücktrittsrecht oder kein Recht auf Preisminderung dar.

4.5. WISSENCE behält sich das Recht vor, Teilnehmer von der Teilnahme an Seminaren im Falle eines ordnungswidrigen Verhaltens  auszuschließen. Ein ordnungswidriges Verhalten liegt vor, wenn die ordnungsgemäße und zielgerichtete Abwicklung des Seminars aufgrund des Teilnehmerverhaltens trotz einmaliger Ermahnung nicht möglich ist. In diesem Fall wird die Kursgebühr aliquot zurückerstattet.

 

 

§ 5 Preise und Zahlungsbedingungen

5.1. Alle auf der Webseite www.wissence.at, den Seminarfoldern und Anmeldeformularen angegebenen Preise verstehen sich Netto in Euro. Ein teilweiser Besuch des Seminars oder vorzeitiger Abbruch bedingt keiner Preisminderung.  Preise für Service-. Coaching- und Beratungsdienstleistungen gelten wie vereinbart.

5.2. Nettopreisen ist die gesetzlich vorgeschriebene Umsatzsteuer in Höhe von 20% hinzuzufügen. Diese wird auf der Rechnung bzw. auf dem Angebot ordnungsgemäß ausgewiesen.

5.3. WISSENCE ist berechtigt, Preise ohne Ankündigung zu verändern. Für bereits gebuchte Seminare oder Dienstleistungen wird eine Preisgültigkeit von 12 Monaten garantiert.

5.4. Rechnungen werden elektronisch per E-Mal an die angegebene E-Mail Adresse oder schriftlich übermitteltet. Der Rechnungsbetrag ist innerhalb von 10 Tagen zur Zahlung fällig. Die Zahlung kann per Erlagschein bzw. Überweisung erfolgen und muss bis spätestens 1 Tag vor Seminarbeginn einlangen. Die erfolgte Zahlung  ist Voraussetzung für die Seminarteilnahme und ist bei Seminarbeginn vorzuweisen.

5.5. Teilzahlungen sind nach gesonderter Vereinbarung möglich. Bei Zahlungsverzug wird der Gesamtbetrag sofort fällig.

5.6. B. Mahngebühren in Höhe von 5 EUR pro Mahnung fallen ab vier Wochen nach Rechnungslegung an. Zugleich werden Verzugszinsen in Höhe von 10% p.J. geltend gemacht. Der Vertragspartner verpflichtet sich, alle mit der Schuldeintreibung verbundenen Kosten und Aufwendungen, wie insbesondere Inkassospesen oder sonstige für eine zweckmäßige Rechtsverfolgung notwendige Kosten zu tragen.

 

§ 6 Unterrichtseinheiten

Eine Unterrichtseinheit beinhaltet grundsätzlich 45 Minuten Unterricht. Dauer und Lage der Pausen werden pro Seminar individuell festgelegt und mit der Gruppe abgestimmt.

§ 7 Änderungen

7.1. WISSENCE behält sich das Recht vor, Änderungen des Programms, wie Inhalt, Dauer, Ort, Preis, Termin und Trainer aus zwingenden Gründen vorzunehmen. Jegliche Änderungen werden sofort mitgeteilt, sodass eine Anmeldung gegebenenfalls verändert werden kann. Ein weitergehender Schadenersatzanspruch ist ausgeschlossen.

7.2. Soweit die Gesamtplanung des Seminars nicht wesentlich beeinträchtigt ist, gilt eine zeitliche Verschiebung oder Veranstaltungsortänderung im angemessenen Rahmen als akzeptabel. Dadurch entsteht kein Recht zum Vertragsrücktritt oder Preisminderung.

§ 8 Besuchsbestätigungen und Zeugnisse

8.1. Bei regelmäßigem Veranstaltungsbesuch erhalten die Teilnehmer eine Teilnahmebestätigung bzw. Zertifikate und Zeugnisse. Voraussetzung ist eine, wenn nicht anders angegeben, mind. 80%ige Anwesenheit und vollständige Bezahlung der Seminargebühr.

§ 9 Urheberrechtlicher Schutz

9.1. Alle Seminarunterlagen unterliegen dem urheberrechtlichen Schutz. Die über den persönlichen Gebrauch der Teilnehmer darüber hinausgehende Vervielfältigung, Verbreitung oder sonstige Verwendung ist ausdrücklich untersagt. WISSENCE behält sich diesbezüglich sämtliche Rechte vor.

§ 10 Datenschutz

10.1. Persönlichen Daten, die WISSENCE übermittelt werden, wie zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Adresse oder andere persönlichen Angaben, werden nur zum jeweils angegebenen Zweck verwendet, sicher verwahrt und nicht an Dritte weitergegeben. Diese Daten unterliegen höchster Geheimhaltung und werden niemals ohne Einwilligung weitergegeben. Jede darüber hinausgehende Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten bedarf gesonderter Einwilligung.

10.2. Kunden haben jederzeit das Recht auf Auskunft über die bezüglich ihrer Person gespeicherten Daten, deren Herkunft und Empfänger sowie den Zweck der Speicherung.


§ 11 Haftung

11.1. Eine Haftung von WISSENCE besten nur dann, wenn Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen wird. Die Haftung wird mit der Höhe der Seminargebühr oder verbrauchten Dienstleistung begrenzt.

§ 12 Schlussbestimmungen

12.1. Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen von WISSENCE werden durch Veröffentlichung in geeigneter Form im Internet unter www.wissence.at kundgemacht.

12.2. Ergänzende oder abändernde Vereinbarungen bedürfen der Zustimmung beider Vertragsparteien und der Schriftform.

12.3. Es gilt österreichisches Recht.

12.4. WISSENCE behält sich das Recht vor, aufgrund von Druckfehlern nachträgliche Änderungen vorzunehmen.

12.5. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt.